up
Home

curriculum vitae art

Dr. rer. nat. Dipl. chem. Dipl. biochem. Jutta Erika Helga Köhler

Quantenmechanische Berechnungen für die musikalische Komposition "lux solaris" von Jörg Schäffer für die Fraunhofer Gesellschaft, München, 1999.

Mitglied des Vereins echtzeithalle e.V. München. Seit 2001 Montagsgespräche Nr. 44, 80, 114, 138, 164, 186, 187, 202, 205, 208, 221, 235, 243, 257, 274. Vortrag zum Pfingstsymposion in 2002. Aufführungen in der Materialausgabe und/oder Herbstausgabe der echtzeithalle e.v. ab 2003. Teilnahme am Projekt und Ausstellung "Wasser - kann man Wolken hören ?" von Dieter Trüstedt und Jörg Schäffer für die Junge Akademie in Ulm am 21.7.2005.

Komposition und Konzert "landscapes of bifurcation" mit Limpe Fuchs für den internationalen Kongress der historischen Meterologie 'ordo et mensura IX' im Landesamt für Vermessung, München, im Oktober 2005. Werkstattkonzert 38 mit Limpe Fuchs und Ralph Kaleve in Trostberg 2011.

Einzelheiten der Performances siehe unter der Kategorie "events" auf dieser homepage oder auf der homepage der echtzeithalle: www.echtzeithalle.de.

Köhler, Jutta, Dr. rer. nat., geboren 1955 in Bremen, studierte Chemie und Biochemie an der FU Berlin, promovierte in theoretischer Chemie 1987, lebt seit 1988 in München.

Seit 1976 Gedichte und Kurzgeschichten, Ly-La-Lyrik Anthologie 1996, Frieling Verlag Berlin. Im Künstlerkreis Hadern 1994-2003, Herausgabe des Buches "Der weiße Kakadu erzählt..." mit aufeinander abgestimmten Bildern und Texten im Jahre 2001, Uni-Druck München. Ölbilder seit 1997 (z.B. Sonnen, Spektrallinien, Feuer, Wasser, Luft und Erde), Ausstellungen dieser Werke in München-Hadern, Haidhausen und Martinsried.