up
Home

Einstein-Tagore Teil 1

18. April 2008, 19-24h - Materialausgabe 2008

Foto: www.luise37.de
Foto: www.luise37.de
Schwere Reiter Halle, Dachauerstr. 114, Leonrodplatz

Jutta Köhler: Über die Wahrnehmung - ein Interview zwischen Einstein und Tagore

Jutta Köhler und Jörg Schäffer, Sprecher
Hans Wolf, Klavier und Elmar Guantes, Contrabass

Das Interview zwischen Einstein und Tagore spiegelt ihre unterschiedlichen Sichtweisen der Realitätsbetrachtung und der Wahrnehmung unserer Welt. Das Piano akzentuiert impulsartig Einsteins eher objektive Betrachtungsweise, es bildet eine komplexe Klangskulptur aus abendländischer Musikgeschichte mit kleinen Zitaten vieler Komponisten als Facetten. Der Bass als komplementäres Element symbolisiert die imaginäre, geheimnissvolle Welt menschlicher Wahrnehmungen in Anlehnung an Tagores mehr subjektiv orientierte Sicht unseres Universums.

Aus dem Buch von Rabindranath Tagore "Gesammelte Werke, Lyrik, Prosa, Dramen"
Hrsg. Martin Kämpchen, WWL Winkler Weltliteratur, Dünndruckausgabe, 2005 Patmos Verlag und Artemis & Winkler Verlag, Seiten 525-530. ISBN 3-538-05437-1
"Über die Natur der Wirklichkeit". Dieses erste Gespräch zwischen Rabindranath Tagore und Albert Einstein fand am Nachmittag des 14. Juli 1930 in Einsteins Haus in Caputh bei Berlin statt.