up
Home

Wasser - Audifikation molekulardynamischer Aspekte

21.11.2005 20h - 202. Montagsgespräch

echtzeithalle e.v. im Musiklabor Luisenstr. 37a, 80333 München

Wie klingt Wasser im atomaren Bereich?

Jörg Schäffer und Jutta Köhler

Während sich die vorangehenden Montagsgespräche zur Vertonung von Wasserstrukturen mit quantenmechanischen Berechnungen befassten, widmet sich dieses Montagsgespräch molekulardynamischen Vorgängen von Wasser in verschiedenen Aggregatzuständen: Eis, flüssiges Wasser und Dampf. Im zeitlichen Verlauf animierte Wassermoleküle werden zu Filmsequenzen, deren Soundtrack die (freie) Vertonung der zugrunde liegenden Daten ist. Die Arbeiten wurden im Stadthaus Ulm anlässlich des Symposiums "Wasser - kann man Wolken hören?" (Veranstalter: "Die Junge Akademie" an der Berlin- Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften) am 21.07.2005 uraufgeführt.
Kristallgitter von Eis VI mit einem kleinsten O-O-Abstand von 2,753 Å.<br>Blick entlang der z-Achse. (Accelrys, Materials Studio)
Kristallgitter von Eis VI mit einem kleinsten O-O-Abstand von 2,753 Å.
Blick entlang der z-Achse. (Accelrys, Materials Studio)