up
Home

Zufall als Zusammenhang

Samstag, 7. Oktober 2017 - 19 Uhr
Halle 3 und 4, Einsteinstr. 42, 81675 München
Eintritt frei

Herbstausgabe 2017 der Echtzeithalle e.V. im Einstein
Art Lecture und Computermusik
Dr. Jutta Köhler - art lecture, Dr. Dieter Trüstedt - pure data

Zufall als Zusammenhang

Ein Stein im Einstein, am 7. Oktober 2017.
Ein Zufall der Natur ?
Ein Mineral, basisches Kupfercarbonat Cu2[(OH)2|CO3].
Monoklin prismatisch, ẞ = 98,7 Grad, Z = 4, Raumgruppe P21/a.

Grün, alle Schattierungen von blassem Grün bis Dunkelgrün,
erdig, porös, spröde, undurchsichtig,
marmoriert –
schillernd wie ein Chamäleon, der Malachit.

Pleochroismus, Doppelbrechung des Lichtes, ẟ = 0,254.

„Gewiss, die Toleranz verlangt, dass man Glaubensunterschiede respektiert. Aber schon Leonardo da Vinci hat vorausgesagt, dass in dem Maße, wie die Wahrheit besser bekannt werde, allgemeine Übereinstimmung an die Stelle der partikulären Meinungen treten würde“.
Zitat von Thomas Mann, 1945.

MALACHIT, ein Zufall ?

Im Einstein erklingt eine elementare Musik:
„MALACHIT“, als Klangerfindung.
Reine Computermusik,
kein pythagoräisches Komma, einfach digital.

Ein Klang,entstanden aus dem Spektrum des Lichtes,
von rot bis ultraviolett,
710 – 620 – 585 – 530 – 460 – 405 – 290 – 125 nm,
abgebildet reziprok, als Frequenzen.

Zusammenhang von Licht und Ton, Energie und Materie.
Zusammenhang ist Klang.
Zusammenhang von Klang und Zeit ist
Musik digital – MALACHIT elementar…..

Jutta Köhler, München, 9/2017